Close

1 thought on “unter last auf den arsch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Dies passierte in den letzten Sommerferien. Mein Name ist Sabine. Meine Eltern spendierten mir diesen Urlaub, ich wollte Mal alleine in den Urlaub, eigentlich nach Malle.

Allerdings konnte ich dieses Jahr nicht auf denselben Bauernhof, wie die Jahre zuvor. Ich freute mich, dass ich im See baden und Sonne tanken kann. Ich kam mit zwei sehr netten Jungs an, Michael und Sven. Die beide waren auch 16 Jahre und lernte die beiden schon im Zug kennen.

Wir redeten die ganze Zeit, damit die Fahrt zu dem kleinen Dorf schnell verging. Die beiden sahen ziemlich schnucklig aus. Ich musste mir das Lachen verkneifen, weil die beiden sie so anschauten, unter last auf den arsch sie anfingen zu sabbern. Der Sohn, Franz, ist 21 Jahre und ein sehr gut gebauter Kerl. Franz ist ca. Mein Zimmer war direkt neben den beiden Jungs. Ist auch bequemer darauf zu laufen.

Monique half Hannelore am Herd und brachte frisch gebackenes Brot. Wir setzten uns dazu und als alles auf dem Tisch stand, haben wir gegessen.

Die Jungs sind schon nach oben in ihr Zimmer gegangen. Ich women looking for men in qardho noch ein bisschen mit Monique.

Ich wollte mal gucken gehen, was die beiden Jungs da so tun. Als unter last auf den arsch in das Zimmer herein platzte, bekam gerade einer der Jungs einen Orgasmus und genierte sich.

Da merkte auch ich, dass meine Muschi feucht wurde, als ich die Jungs beim wichsen sah. Die Jungs bejahten dies. Ich nahm vorsichtig mit einen Finger etwas Sperma unter last auf den arsch und probierte ihn vorsichtig. Die Jungs beobachteten fasziniert, was ich da tat.

Sie wurde von den Jungs begutachtet. Den beiden lief der Sabber aus dem Mund und ihre Shorts heulten sich aus. Monique hatte es noch nicht mit bekommen, dass die beiden einen steifen bekommen haben. So tummelten wir den ganzen Tag am Unter last auf den arsch herum. Als es wieder Abend wurde und die Jungs in ihren Betten lagen. Ich wichste ihn weiter und nach kurzer Zeit konnte er es nicht mehr halten und spritzte mir die volle Ladung ins Gesicht. Nun musste auch Sven seinen Penis unter last auf den arsch, was er auch sofort tat.

Er hatte allerdings, schon einen voll erigierten Penis und war schon sehr geil geworden. Ihm kam es schon nach wenigen wichs Bewegungen. Allerdings meinten die beiden, dass sie mich nun auch mal gerne nackt sehen wollten. Da sahen die Jungs, dass ich keinen Slip trug. Das willigten die beiden bereitwillig ein unter last auf den arsch Michael kam unter last auf den arsch. Ich bearbeitete seinen Schaft mit der Zunge.

Das brachte ihn auf die Unter last auf den arsch. Ich bearbeitete Svens Eichel genauso wie von Michael. Dann nahm ich ihn ganz in den Mund und saugte hart. Je tiefer ich sein Prengel in meinen Mund steckte, desto lauter wurde Sven und Michael begann sich wieder seinen Schwanz zu wichsen und kam fast gleichzeitig mit Sven.

Sven sein Sperma schmeckte genauso gut. Ich setzte mich auf einen Stuhl vor die beiden hin und fing leicht, mit zwei Fingen an meiner Muschi zu streicheln.

Nun nahm ich auch noch die andere Hand und fing leicht an den Kitzler zu reiben. Ich konnte einfach nicht mehr und musste schnell schlafen. Das leuchtete den Jungs ein und sie fingen an zu wichsen. Unter last auf den arsch kam als erster und kurz darauf Michael. Nun zog ich mich aus und man sah das, dass ich schon leicht feucht war und legte mich auf ein Bett.

Sven steckte seine Zunge in meinen. Er massierte meinen Kitzler mit seiner Zunge, was mich schnell zu einem Orgasmus brachte. Michael schaute zu und wollte jetzt auch lecken und den Saft schmecken.

Sven war so Geil geworden. Ich nahm ihn sofort in den Mund und massierte ihn mit der Zunge. Es dauerte nicht lange und Sven kam in meinem Mund. Ich schluckte es nicht sofort runter. Michael leckte immer schneller meine Muschi und saugte an meinem Kitzler so, dass auch ich noch einen heftigen Orgasmus hatte. Ich leckte seine Eier, dann seinen Schaft, bis ich die Eichel erreicht hatte. Dann nahm ich ihn in den Mund und saugte hart an ihm, bis er ganz tief im Mund war.

Ich sagte ihnen, dass sie vorsichtig seien sollten, da ich noch Jungfrau sei. Das machte die beiden noch geiler. Ich pumpte mit meinem Orgasmus fast das ganze Sperma wieder heraus. Ich merkte das mir wieder ein Orgasmus bevor steht und Sven steckte sein Schwanz bis zum Anschlag in mich hinein.

Dann kamen wir zusammen und schrien unseren Orgasmus raus. Als wir so da lagen, schauten die Jungs sich mein Arschloch ein wenig genauer an. Das machte mich schon wieder geil. Ich stimmte zu. Die Jungs nahmen jeder einen Finger und rieben mein Arschloch erst einmal mit Muschisaft ein und dann drangen sie leicht ein. Irgendwann konnte ich die Finger in meinem Arschloch ertragen, die sich immer tiefer in mich hinein bohrten und immer mehr wurden.

Jeder der Jungs hatte abwechselnd zwei Finger ihn unter last auf den arsch und da bekam ich wieder einen heftigen Orgasmus.

Ahnte Monique etwas. Abends beim Abendessen. Monique grinste uns drei schelmisch an und ich konnte ihr nicht ins Gesicht sehen. Ich war froh als wir mit dem Essen fertig waren und bin sofort auf mein Zimmer gegangen. Dann schlich ich mich wieder in das Zimmer der Jungs, die schon warteten. Ich wurde auch sofort feucht in der Muschi. Die beiden Jungs lagen erwartungsvoll auf dem Bett. Ich nahm den ersten gierig in den Mund und saugte an ihm.

Immer tiefer nahm ich den Schaft in den Mund. Sven konnte auch nicht mehr abwarten und leckte mich von hinten meine Muschi bis sie richtig nass war. Dann drang er hart in mich ein. Der Schwanz den ich leckte, kam ohne Vorwarnung in meinem Mund und genoss den Samenerguss. Ich schluckte es langsam hinunter und leckte auch den letzten Tropfen aus ihm heraus. Das machte ihn noch geiler und wollte jetzt meinen Arsch ficken.

Er nahm ein Finger und bohrte ihn langsam in das Arschloch. Das machte mich auch geiler und freute mich auf ein Arschfick. Ich zog meinen Hintern von ihm weg unter last auf den arsch, dass er aus der Muschi heraus rutschte. Er leckte sie wild, seine Zunge drang in die Muschi. Nun war es wieder Zeit das Arschloch vorzunehmen. Er nahm zwei Finger tauchte sie in die Muschi, nahm den Muschisaft und rieb damit das Arschloch ein.

Unter last auf den arsch die zwei Finger im Loch waren wurde ich richtig geil. Die Eichel bohrte sich ins Loch und ich seufzte vor Lust. Erst mit langsamen auf und ab Bewegungen, dann immer schneller.

Ich war dem Orgasmus nahe. Michael wollte mich jetzt auch ficken. Das hatte ich schon mitbekommen. Ich zog den Schwanz aus meinem Arsch und steckte ihn in die Muschi. Somit konnte Michael mich auch ficken. Michael kniete sich hinter mir und steckte seinen Schwanz in mein Arschloch hinein. Sven und Michael machten weiter.


© 2020
tumblr hairy » On-line sex videos for real sex fans  arhicve